Gedenken an die Zerstörung der Matthäikirche am 4. Dezember 1943

historische Postkarte (undatiert)  Heute vor 75 Jahren, am 4. Dezember 1943 wurde Leipzig bombadiert. Dabei wurde die Matthäikirche (links hist. Postkarte) sehr stark beschädigt, die gesamte Innenausstattung zerstört. Im Mai 1948 wurde die Ruine abgerissen und an ihrer Stelle die Bezirksverwaltung des Minisieriums für Staatssicherheit errichtet. Im selben Jahr wurden die Gemeinden St. Thomas und St. Matthäi vereinigt. Zum Gedenken an die Zerstörung wurde heute gemeinsam mit Konfirmanden ein Gesteck an der Stelle abgelegt.