Gottesdienste und Motetten

 Der Gottesdienst. Dass er stattfindet, ist selbstverständlich. Doch das Selbstverständliche birgt immer die Gefahr in sich, übersehen zu werden. Darum laden wir ein: Besuchen Sie den Gottesdienst in der Thomaskirche.

Mit dem Glauben ist es so wie mit der Balkonpflanze - wenn sie nicht gegossen wird, vertrocknet sie. Der Besuch des Gottesdienstes ist eine gute Möglichkeit, den Glauben zu pflegen, zu nähren, zu bewässern und ihn so vor dem Austrocknen zu bewahren - durch das gemeinsame Singen und Beten, durch die Musik, durch die Predigt. Auf neue Gedanken kommen und Menschen neu kennen lernen - auch das kann durch den Gottesdienstbesuch gelingen. Sie sind herzlich willkommen.

 

Gottesdienste

  • an Sonn- und Feiertagen um 09.30 Uhr und 18.00 Uhr mit Feier des Heiligen Abendmahls
  • Kirchenmusik mit dem Thomanerchor, Gastensembles oder Solisten
  • Eintritt frei
  • mittwochs "Zeit um 12" - Mttagsgebet in der Thomaskirche 
  • Kinder- auch Säuglinge - werden während des Gottesdienstes (09.30 Uhr) in der Großmannsakristei betreut
  • Während der Vormittagsgottesdienste finden Kindergottesdienste statt, die vor der Predigt beginnen (in der Regel in zwei Gruppen: Vorschulkinder in der Selneckersakristei, Schulkinder in der Panksakristei)
  • Viermal im Jahr findet ein Krabbel- und Kleinkindergottesdienst statt.
  • Der Zugang für Rollstuhlfahrer erfolgt über die Burgstraßentür
    Hörbehinderte setzen sich bitte auf die Plätze im Längs- und im Mittelschiff links und stellen ihr Hörgerät auf Telefon ein
  • Kirchencafé nach dem Gottesdienst in der Selneckersakristei
  • Link zu Ansprachen und Predigten

Motetten

Musik in Worten - Worte in Musik

  • freitags um 18.00 Uhr (in der liturgischen Form der Vesper, Dauer ca. 1 Stunde) und samstags um 15.00 Uhr (in der Regel mit Aufführung einer Kantate von Johann Sebastian Bach, Dauer ca. 1 ¼ Stunde)
  • Weihnachtsmotette am Heiligabend (24.12.) und Silvestermotette (31.12.) um 13.30 Uhr
  • die Motetten werden in der Regel vom Thomanerchor Leipzig gestaltet, bei Abwesenheit des Thomanerchores Gestaltung durch Gastensembles oder Gastorganisten
  • am Karsamstag und in den sächsischen Sommerferien keine Motetten
  • Erwerb eines Eintrittsprogramms für 2 Euro pro Person am Eingang erforderlich
  • für Kinder, Schüler und Leipzig-Pass-Inhaber (Sozialausweis) Eintritt frei
  • keine Reservierungen und kein Vorverkauf
  • Einlass 45 Minuten vor Beginn

Symbol interner Link Besondere Gottesdienste und Motetten während der Weihnachts-, Oster- und Pfingstzeit.