11. Mitgliederfahrt des Thomaskirche - Bach e.V.

Die diesjährige Mitgliederfahrt des Fördervereins am 5. Mai 2018 führte nach Thüringen.

Das erste Ziel der Fahrt war Mühlberg, das älteste Dorf Thüringens, im landschaftlich beeindruckenden Gebiet der „Drei Gleichen" gelegen. Die 50 Vereinsmitglieder besichtigten die Mühlburg, die älteste Burganlage des Gleichengebietes, die namensgebend für den Ort war und deren Geschichte wesentlich im 12. und 13. Jahrhundert geprägt wurde. Ebenfalls aus dem 13. Jahrhundert stammt der Bergfried, der einen weiten Blick in die umgebende Landschaft gewährte. Auf dem Gelände der ehemaligen Vorburg befinden sich noch die Grundmauern der Radegunis-Kapelle aus dem 13. Jahrhundert.

Nach einer wohlverdienten Mittagspause im „Schützenhof" war das nächste Reiseziel die Mühlberger Sankt-Lukas-Kirche. Die mittelalterliche Kirche, die um 1300 als Wehrkirche mit Kirchhof erbaut wurde, ist ein regionales Kleinod. Besonders beeindruckend sind die um 1450 ausgeführten figürlichen Secco-Wandmalereien über dem Kanzelaltar an der Ostwand der Kirche, die im Zuge der Restaurierung 1977 wiederentdeckt wurden. Eine schöne Analogie zur Thomaskirche bilden die beiden noch vorhandenen historischen Bronzeglocken aus dem Jahr 1504, die zusammen mit der ca. 400 Jahre alten Turmglocke im Jahr 2014 restauriert wurden. Infolge der Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg wurde das Innere der Kirche Ende des 17. Jahrhunderts weitestgehend barock umgestaltet. Die imposante Deckenmalerei schuf der Sömmerdaer Maler Johann Schorch im Jahre 1704. Einen besonderen Höhepunkt bildete das Orgelvorspiel der Organistin Christel Schmidt, die die Ausführungen von Pfarrer i.R. Rainer Schmidt musikalisch umrahmte.

Die Mitgliederfahrt fand ihren krönenden Abschluss mit dem Besuch des Bach-Stammhauses in Wechmar, der Wiege der Musikerfamilie Bach. Im Oberbackhaus und in der Veit-Bach-Mühle lebten Veit Bach und sein Sohn Hans. Sie gelten als die Stammväter der Musikerfamilie. Dank des Engagements des Fördervereins Bach-Stammhaus Wechmar e.V. werden die Wohn- und Wirkungsstätten heute als Museums- und Bildungsstätte genutzt.

Allen Mitwirkenden herzlichen Dank für diesen schönen Tag! Ein besonderes Dankeschön gilt Dr. Andreas Glöckner, langjähriger Mitarbeiter des Bach-Archivs Leipzig, der als ausgewiesener Experte durch seine fachkundigen und kurzweiligen Ausführungen zum Leben und Schaffen Johann Sebastian Bachs die Mitgliederfahrt 2018 begleitete.