Gruß von Pfarrerin Britta Taddiken

  • 16.02.2021

Liebe Gemeinde,

Ich grüße ich Sie alle ganz herzlich! Ich hoffe, dass für Sie alle Herausforderungen dieser Zeit erträglich bleiben und dass Sie sich nicht entmutigen lassen. Ich selbst befinde mich nach wie vor in Behandlung und hoffe, dass ich in wenigen Wochen die Chemotherapie hinter mich gebracht habe. Damit ist der erste große Block „rum“. Ich arbeite jeden Tag daran, zu gegebener Zeit mit guten Kräften in den Dienst zurückkommen zu können. Es wird allerdings noch einige Monate dauern. Ich danke Ihnen allen für Ihre Begleitung auf diesem Weg. Immer noch erreichen mich täglich Briefe, e-mails, kleine und große Geschenke und vieles mehr. Vor allem die vielen Gaben und ermutigenden Worte zu meinem 10jährigen Jubiläum an der Thomaskirche am 6. Januar 2021 haben mich sehr bewegt. All das und vor allem die Gewissheit, dass viele mich in ihre Gebete einschließen, trägt mich sehr. Es tut mir gut, auf diese Weise mit Ihnen allen verbunden zu sein! Es hilft mir auch sehr, dass so viele Haupt-und Ehrenamtliche mich in meiner Arbeit so selbstverständlich vertreten. Ihnen allen, allen voran meinem Kollegen Pfarrer. Martin Hundertmark, gilt mein großer Dank. So grüße ich Sie alle in herzlicher Verbundenheit und mit der Bitte um Gottes Segen,

Ihre Pfarrerin Britta Taddiken